Auszeichnungen

ELECTROBOY
Zürcher Filmpreis “Cadrage”2014
Schweizer Filmpreis 2015
Publikumspreis DOK.fest München 2015

FORBIDDEN VOICES
AMNESTY INTERNATIONAL AWARD am Human Rights Film Festival San Sebastián
Nomination Schweizer Filmpreis 2013
WACC-SIGNIS Human Rights Award

SPACE TOURISTS
World Cinema Directing Award, Sundance 2010
Best Photography, Beldocs International Dokumentarfilm Fesitval, 2010
Eurodok Award 2010, European Dokumentarfilm Film Festival Oslo
SPECIAL JURY AWARD EIDF KOREA 2010
GRAND PRIX GRAZ Berg & Abenteuer Filmfestival Graz
Nomination Schweizer Filmpreis QUARTZ 2010

L’AUTRE MOITIÉ
Preis für besten Spielfilm am GOTHAM SCREEN FILM FEST (USA) 2008
Prix d’interprétation mas­culine, Festival interna­tional du Film d’Amiens 2007

THE GIANT BUDDHAS
GOLD PANDA AWARD für Beste Kamera, Sichuan TV Festival 2007, China
1. Preis „Dokufest“ Film Festival Prizren 2006
Tahoe/Reno International Film Festival, bester Dokumentarfilm
Silberne Taube am 48. Internatio­nalen Dokumentarfilmfestival Leipzig 2005
Nominierung Schweizer Film­preis 2006
art-tv-Award „Schweizer Kulturperle“

WAR PHOTOGRAPHER
Emmy®-Nominierung „Beste Kamera“, 2004
GOLD PANDA AWARDS – Nominierung für beste Kamera – 7. Sichuan TV Festival, China
Oscar®-Nominierung „Bester Dokumentar­film“, 2002
Peabody Award, 2004
Adolf Grimme Preis 2003
Hauptpreis am View­point Festival, Gent, 2002
„Bester Film“ am 4. Int. Dokumentarfilmfestival „Docaviv“, Tel Aviv
The Grierson Awards 2002, Short List
PHOENIX-Preis 2002 am 12. Internationalen Fernsehfest Köln (Cologne Conference)
South Afri­can Inter­national Dokumentarfilm Festival, Cape Town (Publikums­preis)
Spezialpreis der Stadt Osaka
Durban International Film Festival (Best Dokumentarfilm)
Eurodok Award 2003
2003 SwissAm Award, New York (Audience Award)
dokufest” Prizren 2003 (Best Dokumentarfilm)
GOLD PANDA AWARD Bester Dokumentarfilm – 7. Sichuan TV Festival, China

GRÜSSE AUS KASCHMIR
Grimme-Preis 2005

OLTRE IL CONFINE
Max Ophüls Preis 2003: Preis des saarländischen Ministerpräsidenten
Schweizer Filmpreis 2003 (Nominierung bester Spielfilm)
Prix Cinefemme, Mons 2003
Prix Cinéma Art & Essai C.I.C.A.E, Mons 2003

STERNENBERG
10. Festival Cinéma Tout Ecran in Genf, 2004 (Publikumspreis)
Schweizer Filmpreis 2005 (Nominierung bester Spielfilm)

DAS MÄDCHEN AUS DER FREMDE
Otto Sprenger-Preis, 2001
Deutscher Fernsehpreis 2001 Beste Nachwuchsdarstellerin Miriam Stein

GRAN PARADISO
Preis der Gilde deutscher Filmkunsttheater
Deutscher Filmpreis 2001: (Preis für beste Neben­rolle; Nominierung für besten Spielfilm)

DER DUFT DES GELDES
Schweizer Filmpreis 1999 (Nominierung)

LE MONDE À L’ENVERS
„Bester Film“, Jugendjury am Filmfestival Locorno, 1998
Premio Solinas 1997

DER NEBELLÄUFER
Max Ophüls-Preis „Bester Film“, 1996
Preis der europäischen Art-et-Essay-Kinos
Preis der Jugendjury Filmfestival Locarno, 1996

FIORI D’AUTUNNO
Publikumspreis Cinestud, Amsterdam
Zürcher Filmpreis

ONORE E RIPOSO
Preis der Interfilm-Jury, Oberhausen
Silberne Plakette am Giffoni Valle Piana Festival

EINSPRUCH II
Int. Kurzfilmfestival Berlin (Deutschland), 2001, internat. Wettbewerb:  Honourable mention of the Jury
Regensburger Kurzfilmwoche (Deutschland), 2001: Special mention der Jugendjury
Kurzfilmfestival Burgdorf, 2002: 3. Preis
Filmvideo 2002, compétition,
Montecatini Italia: Special mention of the Jury

EINSPRUCH III
Prix International Canal+, Clermont Ferrand